Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Sie sind hier:  >> Stressfrei erziehen  >> OptiMind  >> Familien unter Druck 


Familien unter Druck

Ursula von der Leyen unterstützt Familien bei Ihren vielfältigen Aufgaben.

Viele Krankenkassen unterstützen dort, wo Herausforderung zur Überforderung zu werden droht, indem auf Antrag Kosten für Elterntrainings und Stressmanagement übernommen werden

Familien unter Druck

Die neue Eltern-Studie beschreibt den Stress von Eltern

Haben Sie auch die Studie „Eltern unter Druck“ der Konrad-Adenauer-Stiftung gelesen, die von unserer Familienministerin Ursula von der Leyen kommentiert wird mit der Forderung: „Wir müssen ein familienfreundliches Land werden. Es ist Zeit noch mehr für Familien zu tun.

Wie geht es Eltern? Es wurde in dieser sozialwissenschaftlichen Studie durch Sinus Sociovision eine repräsentative Befragung von Eltern in Deutschland über ihre aktuelle Lebenssituation durchgeführt.

Für Eltern wird der alltägliche Spagat zwischen Anspruch und Wirklichkeit immer größer. Sie fühlen sich deutlich belastet. So gaben nur weniger als ein Fünftel der gut 500 Befragten an, vom Erziehungsalltag nie gestresst zu werden. Fast täglich gestresst fühlen sich 7%, bei einem Viertel ist dies oft, bei der Hälfte gelegentlich der Fall.

Wenn wir die Ergebnisse unserer Befragungen von Eltern von ADS-Kindern vor einem ADS-Elterntraining daneben stellen, wird die Not der Eltern noch viel deutlicher. Es fühlen sich über 80% der Eltern von ADS-Kindern täglich überfordert und sind gestresst!

Viele Eltern unterstützen ihre Kinder auch beim Lernen. Hausaufgaben können oft nicht ohne zusätzliche Erklärungen und Hilfestellungen bewältigt werden. Kinder freuen sich nicht immer über Hilfen von Eltern. Jeder, der die Impulsivität und Sprunghaftigkeit von ADS-Kindern kennt, weiß um die Kämpfe, die es nachmittags gibt, damit Lernanforderungen erledigt und Übungen automatisiert werden.

Es ist hier nicht nach der Zeit gefragt worden, die Eltern mit ihren Kindern beim Lernen verbringen und auch nicht nach dem Stresspegel. Nach unseren Erfahrungen ist der Stresspegel in der Hausaufgabensituation in Familien am höchsten und dringend Hilfestellungen für Eltern und Kinder nötig.

Die Lebensqualität von Eltern und Kinder kann sich nur verbessern, wenn der Stress reduziert wird und effiziente Hilfen im Alltag von Familien erlebt werden. Es ist sehr erfreulich, dass dieses Thema aufgegriffen wird und Eltern unterstützt werden sollen.

Angesichts dieser Initiativen kann man nicht verstehen, warum nicht mit einfachen Mittel besonders gestresste Eltern schnell umsetzbare Hilfen erfahren. Eltern von ADS-Kindern erleben eine große Erleichterung und fühlen sich deutlich weniger gestresst nach einem systematischen ADS-Elterntraining. Dies wurde in der Evaluationsstudie durch Prof. Moosbrugger, Uni. Frankfurt wissenschaftlich nachgewiesen.

Einige Krankenkassen, wie die AOK Bayern und BKKs haben dieses Thema aufgegriffen und bieten den Eltern das ADS-Elterntraining als Kurs an oder übernehmen die Unkosten für das ADS-Elterntraining nach dem OptiMind-Konzept.
Andere Krankenkassen oder auch andere Institutionen lassen Eltern alleine und überlegen immer wieder neue Begründungen, warum Eltern keine Unterstützung erhalten. Sie müssen als Eltern selbst an Stress erkrankt sein, dann haben sie Anspruch auf eine Behandlung. Nur beinhaltet leider diese Therapie nicht die Ursachenbekämpfung, das Erlernen von Strategien im Alltag, wie man mit einem schwierigen Kind umgeht und selbst seine Energiereserven wieder auftankt.

In unserem ADS-Elterntraining nach dem OptiMind-Konzept ist im 4. Modul das Stressmanagement für Eltern ein unverzichtbarer Aspekt und in der Unterstützung dringend erforderlich. Erziehung und Begleitung von Kindern beim Lernen, besonders von ADS-Kindern ist anstrengend und Eltern brauchen hierzu nicht nur Tipps, sondern auch Energie und Zuversicht.


Vielleicht diskutieren Sie dieses Thema mit Ihrer Krankenkasse oder auch Ihrem Bundestagsabgeordneten. Eltern müssen unterstützt werden, damit Kinder auf ihrem Entwicklungsweg gut begleitet werden. Und Kinder sind das Potential der gesamten Gesellschaft.

Klicken Sie hier für Antrag auf Kostenübernahme

Adressen von ADS-ElternCoaches bundesweit finden Sie bei www.opti-mind.de in unserem „Netzwerk ADS-Elterntraining“ unter „Hilfe bei ADS“ .

Weiteres zur Elternstudie der Konrad-Adenauer-Stiftung finden Sie unter www.kas.de

 

Impressum

  |  

Kontakt

  |