Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Sie sind hier:  >> Startseite 


Stressmanagement für Eltern für den Raum Lübeck und Ostholstein


Lizenzierte Trainingsangebote für OptiMind undTriple P ermöglichen es Ihnen:

Erziehung stressfreier zu bewältigen und dem Alltag wieder entspannt entgegenzusehen

ihren Kindern zu helfen, mit Leistungsanforderungen besser fertig zu werden.

Ihre Kinder bei Konzentrationsproblemen und Teilleistungsstörungen besser zu unterstützen

Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen

Strategien zu erlernen, die den Alltag trotz AD(H)S entspannen helfen


Stress vorzubeugen / zu reduzieren / ist ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung ihrer Gesundheit




Stressbewältigung in der Familie

Kinder und Partnerschaft stellen in unserer heutigen Lebenswirklichkeit eine große Herausforderung dar. Die Anforderungen an Familie, Erziehung, schulische Leistung, Ausbildung und berufliche Möglichkeiten sind in den letzten Jahren enorm gewachsen.
Und es geht immer noch mehr, immer schneller und besser…

Entwicklung hat heute ein rasantes Tempo. Da ist es schwer Schritt zu halten und beim täglichen Klein-Klein noch die Nerven zu behalten.

Das gilt für Eltern, aber auch für Kinder.

Mehrfachbelastungen sind für Mütter und Väter die eine Familie managen heute an der Tagesordnung.
Finanz- und Arbeitsmarktkrisen stehen Verpflichtungen und Bedürfnissen entgegen.

Schulstress, umfangreiche Hausaufgaben, Förderung der Talente sowie Zeit mit Freunden, aktiv freie Zeit gestalten und dem Ausleben der eigenen Bedürfnisse müssen miteinander konkurrieren, gemanagt werden.

Zeitmanagement, Stressmanagement, Alltagsmanagement, Familienmanagement…
- bei den vielfältigen Aufgaben unseres Alltags scheinen gewachsene Konzepte, Erfahrungen in einzelnen Bereichen nicht mehr auszureichen.

Am härtesten trifft es die Schwächsten.

Kinder deren Entwicklung mit den Anforderungen nicht Schritt halten kann, die Lernstörungen, Lernblockaden entwickeln – deren Wahrnehmung von sich selbst und der Umwelt nicht immer zusammenpasst mit dem wie Fremde sie oder die Umwelt wahrnehmen.

Kinder, die schaukeln, rutschen, Matsch und Sand als Bedrohung empfinden, und Kinder, die aus lauter Übermut keiner Gefahr aus dem Weg gehen und dabei andere über den Haufen rennen.

Jene, die Wichtiges von Unwichtigem nicht immer sofort filtern können, verträumt oder abgelenkt immer wieder ermahnt werden sich doch zu konzentrieren, sich Aufträge zu merken und die Aufgaben der Reihe nach zu erledigen.

Kinder, die ständig erfahren, dass man sich ihr Verhalten anders wünscht, die panisch, ängstlich, übermütig oder impulsiv reagieren, deren Trotzphase nie aufzuhören scheint oder die sich Mühe geben, bis sie vor Überforderung explodieren.

Kinder, die sich alle Mühe geben akzeptiert zu sein und Freunde zu haben und doch nicht die Beachtung und Aufmerksamkeit finden, die sie sich wünschen.

Die, die sich nicht zurechtfinden im Leben, in den sozialen Netzwerken mit anderen deren ungeschriebene Gesetze man einfach erspüren muss, da sie nirgendwo nachzulesen sind.

Und dann sind da noch die, die mit all diesen Problemen gleichzeitig konfrontiert sind, bei denen ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, ADS ohne oder mit Hyperaktivität ADHS vermutet wird.

Eltern von Kindern mit Auffälligkeiten in der Entwicklung der Motorik, der Wahrnehmung, der Kognition, der sozialen oder emotionalen Entwicklung sowie Auffälligkeiten im Verhalten, sind in der Regel besonders belastet. In ihrem Alltag gibt es ganz besonders viele Stress auslösende Situationen die immer wieder zu wahren Kettenreaktionen führen, in denen man sich gegenseitig hoch schaukelt, so genannte Eskalationsfallen.

Diese Stress auslösenden Situationen gilt es herauszufinden und mit wirksamen Strategien zu begegnen.

Vorbeugen will gelernt sein, denn alarmierende Hinweise müssen wahrgenommen werden um rechtzeitig darauf reagieren zu können

Nicht selten ertappen sich Eltern beim Training von Vermeidungsstrategien zu Stress dabei, dass sie selbst es auch nicht immer einfach haben mit der Wahrnehmung, der Verarbeitung und der entsprechenden Reaktion um der Eskalation vorzubeugen.

Doch nicht nur das Erkennen und Vorbeugen ist zur Vermeidung von Stress notwendig, denn täglich neue Anforderungen erfordern auch ein stetiges Lernen und Umgang mit unangenehmen Anforderungen.

Kindern auf ihrem individuellen Lernweg zu unterstützen, zu erkennen, wie sie lernen, wie Eltern unterstützen können, und ab wann es sinnvoll erscheint, weitere Hilfen in Anspruch zu nehmen, ist eine weitere Herausforderung an alle Eltern, trifft aber Eltern von Kindern mit Auffälligkeiten in besonderem Maße.

Das Gleiche gilt für Erziehung im Allgemeinen. Welche Werte vermitteln wir unseren Kindern, wie leben wir ihnen ungeschriebene und geschriebene Gesetzmäßigkeiten des gemeinschaftlichen Zusammenlebens, des Miteinanders, des WIR-Gefühls, vor? Welche Regeln, welche Verstärker, welche Ahndungen und Konsequenzen machen Sinn? Wie gehen wir mit problematischen, Angstbesetzten Situationen um, und wie reagieren wir im Extremfall auf Problemverhalten.

Fragen, auf die viele Eltern noch Antworten suchen, da die bisher angewandten Strategien sie nicht weiter gebracht haben.
Strategien von Lob bis Strafe die alle gut gemeint waren und dennoch die Beziehung zwischen Eltern und Kindern auf eine Belastungsprobe stellt.

Belastungen, die sich im täglichen Klein-Klein niederschlagen, zu Kommunikationsschwierigkeiten, Frustration, Ängstlichkeit und Depression, zu psychischen Befindlichkeitsstörungen und somatischen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Kopfschmerzen ect. Niederschlag finden können.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken


Trainingsprogramme / Seminare / Coaching / Beratung
in Lübeck / Bad-Schwartau / Stockelsdorf / Raum Ostholstein

 

Werbemittel

 

Impressum

  |  

Kontakt

  |